Arnos Woche

Das Stammlokal

Arno Müller über schöne Abende im ausgelagerten Esszimmer

Die Berliner gelten als umtriebig: Uns ist kein Weg zu weit, um zu der einen Lieblingscurrywurst-Bude zu kommen, keine Nachtzeit zu spät, um doch noch kurz im Pearl reinzuschauen, und jedes Jahr pilgern wir zum Baumblütenfest in Werder.

Trotzdem, für mich geht nichts über einen Abend in meinem Stammlokal. Schon beim Reinkommen gibt es ein „Schön, dass ihr da seid!“ des Wirts und eine Umarmung, als hätten wir uns jahrelang nicht gesehen. Unser Stammlokal ist wie unser ausgelagertes Esszimmer, in dem wir immer die gleichen Freunde treffen. Der Kellner kennt meinen Lieblingswein und das Leibgericht meiner Frau, hier werden alle Geburts- und Hochzeitstage gefeiert.

Als Großstädter sind wir immer im Trubel, alles ist bunt und laut. Ich finde das gut, aber unser Stammlokal ist eben zwischendurch mal schön klein und familiär. Ich denke, deshalb lieben die Berliner auch ihren Kiez so. Hier begegnet man sich ohne Verabredungen. Beim Eismann an der Ecke bekommt man die besten Tipps fürs Wochenende, beim Gemüsehändler trifft man den einen Nachbarn, beim Bäcker den anderen.

Wir gehen auch mal woanders essen, probieren Läden aus, die wir empfohlen bekommen. Wir essen gerne gut. Wenn man in einem neuen Restaurant keinen kennt, ist das auch spannend. Wenn die Pasta anders zubereitet ist als gewohnt oder der Thailänder eine neue Speisekarte hat, ist das interessant. Spätestens aber, wenn es ein bisschen länger dauert als in unserem Stammlokal, bis wir ein Getränk angeboten bekommen oder der Kellner etwas weniger freundlich ist, als wir das kennen, lässt meine „Abenteuerlust“ nach. Sofort stellen wir Vergleiche an, wie schön es doch bei „uns“ ist, und wir fragen uns, wer heute wohl da ist.

Und spätestens ab dem Zeitpunkt überlegen wir, ob wir nicht doch noch auf einen Absacker dort Halt machen sollten. Was in 99 Prozent aller Fälle dann auch passiert.

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von „Arno und die Morgencrew“ (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr)