Wohin in Brandenburg

Akustik-Rock und Feuer-Regen

Nächtliche Schlösserfahrt

An sechs Wochenenden im Jahr erstrahlen die am Havelufer liegenden Schlösser, Bauwerke und Kirchen im Lichterglanz. Vom Potsdamer Hafen aus gleitet der Schiffskonvoi der Weissen Flotte Potsdam in den Sonnenuntergang. Erster Höhepunkt ist das klassische Blechbläserkonzert vor der mit Fackeln illuminierten Heilandskirche in Sacrow. Dann geht es vorbei an majestätisch erleuchteten Hohenzollern-Schlössern. Krönender Abschluss der dreistündigen Tour ist der von Fanfaren begleitete barocke Feuerregen von der Glienicker Brücke.

Hafen Potsdam An der Langen Brücke, 14467 Potsdam, Tel. 0331-275 92-10/-20/-30, 25. 7., 20.30 Uhr, Karten 32 Euro mit Begrüßungsgetränk (26. 7., 34 Euro)

Open-Air-Revue in Wustrau

Beim Seefestival Wustrau steht die Uraufführung der Open-Air-Revue „Theaterblut“ auf dem Programm. In dem Stück geht es um Jugend, um Schönheit und Erfolg, um Kunst und Kommerz und um den Umgang mit dem eigenen Verfall. Mit Anika Mauer.

Ziethenschlosshof Wustrau 16818 Wustrau, Tel. 033925-90191, 25. 7., 20.30 Uhr, Karten kosten 24–27 Euro

Töpfermarkt im Spreewald

Traditionell findet Ende Juli in Burg (Spreewald) der Töpfermarkt statt. Auf dem Festplatzgelände zeigen viele verschiedene Töpfer ihre Handwerkskunst an der Tonscheibe. Besucher können die Töpferware erwerben.

Festplatz Am Hafen, 03096 Burg (Spreewald), Tel. (0)355/3818344, 26. 7., 10–18 Uhr, Eintritt frei

Szenische Tour durch Ribbeck

Die Schauspieler Gernot Frischling und Reimund Groß führen als Jan van Damals und Friedemann van Euter durch den Dorfkern von Ribbeck. Sie erzählen Geschichten von Menschen und Gebäuden, von der Entstehung des Luches und natürlich auch etwas über den berühmten Birnbaum. Dauer: rund 70 Minuten.

Kirche Ribbeck Am Birnbaum 2, 14641 Ribbeck, Tel. 0177 -384 50 26, 26. 7., 11 Uhr, Karten kosten 10 Euro, erm. 5 Euro

Keimzeit in Neuhardenberg

Vor fünf Jahren wurde die akustische Version der Rockband „Keimzeit“ gegründet. Im Vordergrund steht hier neben Sänger Norbert Leisegang die Geigerin Gabriele Kienast, die den wohlvertrauten Songs der Band eine eigene musikalische Note gibt. Keimzeit unplugged, das ist handgemachte Musik, konsequent und intensiv.

Schloss Neuhardenberg Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg, 033476- 60 07 50, 27. 7., 19 Uhr, Karten 18–22 Euro

Storchenfest in Dissen

Dissen lädt am Sonntag wieder zu einem Storchenfest auf dem Spreeauenhof ein. Der Dissener „Storchenvater“ Fritz Jurisch erzählt Geschichten über die Störche. Die Saspower Dixieland Stompers sorgen musikalisch für Stimmung. Für Kinder gibt es ein Storchenquiz. Bei der Waldschule können Kinder andere seltene Tierarten bestaunen. Dazu können Dissener Spezialitäten probiert werden.

Heimatmuseum Dissen Hauptstraße 32, 03096 Dissen, Tel. 035606-256, 27. 7., 15–18 Uhr, Eintritt frei, Spenden erbeten