Höhepunkte der Woche

Festival: „Tangonale“ beginnt in der Ufa-Fabrik Tempelhof

18.07. Berlin gilt als größte Tangometropole gleich nach Buenos Aires. Das perfekte Pflaster also für Musiker, Schauspieler, Maler, Schriftsteller, Tänzer und Sänger, sich drei Tage lang auf der „Tangonale“ zu präsentieren. Nachmittags stehen eine Carlos Gardel-Filmretrospektive, Performances, Ausstellungen und Lesungen im Mittelpunkt, abends wird getanzt. Ein kleiner Markt bietet Produkte und Informationen rund um den Tango. Landesübliche Speisen und Getränke runden das Programm kulinarisch ab. Am Freitag um 20 Uhr steht „Tango – Eine Zeitreise“ mit dem Ensemble Kreakomunumo auf dem Programm. Ab 22 Uhr legt Stefan Wutke auf. Er ist seit vielen Jahren als Tango-DJ in Berlin unterwegs. Auf der Sommerbühne wird eine Tangoshow gezeigt. Die „Tangonale“ geht noch bis zum Sonntag.

Ufa-Fabrik Viktoriastraße 10–18, Tempelhof, Tel. 75 50 30, 19 Uhr, Karten kosten 19 Euro