Kleine Entdeckungen

Erinnerung an Georg Groscurth

Dass die Europäische Union bereits vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges erfunden wurde, wissen wohl die wenigsten.

Es geschah im Krankenhaus Moabit, wo eine Gedenktafel heute an ihren Erfinder Georg Groscurth erinnert, dessen Utopie bereits 1943 die „Vereinigten Staaten von Europa“ waren. Die Tafel ist am Seiteneingang zu Haus E angebracht, noch vor wenigen Jahren hing sie wesentlich prominenter am Eingang an der Turmstraße.

Das Forschungslabor des Krankenhauses war der Treffpunkt einiger den Nazis keineswegs gewogener Ärzte und Kollegen. Eine zentrale Figur dieser Gruppe war Georg Groscurth. Seine Freunde, der bekannteste unter ihnen war Robert Havemann, trafen sich regelmäßig zu offenen politischen Gesprächen. Dabei formte sich eine Widerstandszelle, deren prophetischen Namen „Europäische Union“ Georg Groscurth ihr gab. Die Aktivisten unterstützten verfolgte Antifaschisten und Juden. Bis auf Havemann wurden Georg Groscurth und alle weiteren Mitglieder der Gruppe 1944 zum Tode verurteilt und enthauptet. Großcurth wurde auf dem Friedhof Heerstraße bestattet.