Höhepunkte am Wochenende

Premiere: „Il re pastore“ an der Komischen Oper

25.05. Die Serenata „Il re pastore“ war eine Auftragsarbeit für den Fürsterzbischöflichen Hof in Salzburg, die der junge Wolfgang Amadeus Mozart in nur sechs Wochen schrieb. Es geht um den jungen Hirten Aminta, der einfach und glücklich lebt. Seine einzige Sorge ist, ob er wohl Elisa trotz seines niederen Standes heiraten darf? Was er nicht weiß: Er ist in Wirklichkeit der verschollene Prinz des Reichs und soll zum König erhoben werden. Plötzlich ist Amintas hoher Stand das Liebeshindernis. Doch da verkündet er, lieber ein einfacher Hirt zu bleiben, als seine Liebe opfern zu wollen. Solche Auftragswerke wurden zu seiner Zeit häufig unterschiedlich umgesetzt, je nach den gegebenen Möglichkeiten. Die konzertante Aufführung entspricht daher durchaus dem Genrecharakter und lenkt den Genuss ganz auf Mozarts beschwingte Musik. Premiere.

Komische Oper Behrenstraße 55-57, Mitte, Tel. 47 99 74 00, 19 Uhr, mit Glück Restkarten an der Abendkasse