Wohin in Brandenburg

Bauchredner und große Diven

Die Ketzer von Angermünde

In Angermünde sind die Ketzer unterwegs. An jedem zweiten Freitag im Monat lädt der Tourismusverein Angermüde ein auf eine Spurensuche nach den Angermünder Ketzern und ihren Inquisitoren, den grauen Mönchen. Dabei werden Besucher unter anderem auch Zeuge der Verfolgung der Waldenser Kune durch den Franziskanermönch Franziskus. Anmeldung erbeten.

Franziskaner Kloster Klosterstraße, 16278 Angermünde, 9. 5., 20 Uhr, Tel. 03331-29 76 60, Karten kosten 9 Euro

Der Puppenflüsterer unterwegs

Mit seinem Programm „Früher war ich schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok“ gastiert der Puppenflüsterer Benjamin Tomkins in Eisenhüttenstadt. Mit seiner Puppenfamilie bietet der Bauchredner Comedy, Puppenspiel und Gesang, mitunter kommt er sogar ganz ohne Puppen aus. Ein wunderbarer Abend – mal absurd und dann wieder mitreißend komisch.

Friedrich-Wolf-Theater Lindenallee 23, 15890 Eisenhüttenstadt, Tel.: 0 3364- 771 60, 9. 5., 20 Uhr, Karten kosten 16,90 Euro

Altstadt-Spaziergang in Potsdam

Potsdam lädt am Sonnabend zu einem Spaziergang zu versteckten, reizvollen Plätzen in der Potsdamer Altstadt, die das Leben des 18. und 19. Jahrhunderts widerspiegeln, angereichert mit kleinen Geschichten und Anekdoten.

Tourist-Information (Treffpunkt) Brandenburger Str. 3, 14467 Potsdam, Tel. 0331-27 55 88 99, 10. 5., 10.30 Uhr, Dauer 2,5 Std., Karten kosten 9 Euro

Hafenfest in Rheinsberg

Der Heimatverein Rheinsberg feiert am Sonnabend das „18. Rheinsberger Hafenfest“ mit Kutterwettrudern, Kurzstreckenregatta, Seenrundfahrten und einer Pappbootregatta. Natürlich wird beim Hafenfest auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Uferpromenade 16831 Rheinsberg, Tel. 033931/3 80 35, 10. 5., ab 10 Uhr, Eintritt frei

Zum Birnbaum nach Ribbeck

Die beiden Schauspieler Jan van Damals und Friedemann van Euter führen am Sonntag komödiantisch durch den Dorfkern von Ribbeck und lassen spielerisch die Vergangenheit wieder auferstehen, ohne dabei die Gegenwart aus den Augen zu verlieren. Sie erzählen Geschichten von Menschen und Gebäuden, von der Entstehung des Luches und natürlich auch etwas über den berühmten Birnbaum.

Kirche Ribbeck Am Birnbaum 2, 14641 Ribbeck, Tel. 0177 -384 50 26, 11. 5. , 14 Uhr, Dauer ca. 70 min., Karten kosten 10 Euro

Muttertagskonzert an der Havel

Das Salonorchester Metropol Berlin und die Solistin Karin Pagmar entführen am Muttertag im Brandenburger Theater in die Welt der unvergessenen Diven und lassen deren große Erfolge in eigenen Interpretation neu erstrahlen – im Programm dieses Nachmittagskonzerts finden sich Liedern von Hildegard Knef über Zarah Leander bis zu Judy Garland.

Brandenburger Theater Grabenstraße 14, 14776 Brandenburg, Tel. 03381/ 51 11 11, 11. 5., 15 Uhr, Karten kosten 18–24 Euro