Unter 20 Euro

Umgeben von Plüsch und Röstaroma

Ins „Cross“ kommen Kaffeeliebhaber. Kein Wunder: Schon die aromatischen Düfte, die die milden italienischen Röstungen beim Mahlen verbreiten, machen Lust auf eine Tasse.

Basis der Spezialitäten ist ein Espresso mit dicker Crema. Die meisten Sorten sind in den Größen medium und large erhältlich, zu Preisen ab 1,80 Euro für den Espresso bis zu 3,10 Euro für den großen Milchkaffee. Teetrinker haben die Wahl zwischen mehr als einem Dutzend verschiedener Sorten.

Im Café trifft ein betuchtes Dahlemer Publikum auf Studenten von der nahe gelegenen Freien Universität. In trauter Einigkeit gabeln beide Gruppen die hausgemachten Kuchen, von denen täglich ein halbes Dutzend frisch gebacken wird. Wir probierten cremigen Käsekuchen und Karottenkuchen mit Vanillesahne-Hut, 2,80 Euro das große Stück. Beide waren die Kaloriensünde wert. Sehr süß und köstlich sind die portugiesischen Blätterteig-Cremetörtchen „Pasteis de Nata“. Besonders empfehlenswert ist die Variante mit Walnuss-Füllung für 1,50 Euro.

Um die Mittagszeit füllt sich das Cross mit Hungrigen, die Deftiges wählen: beispielsweise Tramezzini (2,70 Euro), Lasagne (3,90 Euro), Salate und täglich wechselndem Business Lunch. Es gibt ihn mit oder ohne Fleisch, jeweils für 4,50 Euro.

Im hinteren Teil des Cafés sitzt man in zwei kleinen, plüschig eingerichteten Zimmern mit Gartenblick. Hier halten sich junge, händchenhaltende Pärchen und ältere Dahlemer Singles mit ihrer Zeitungslektüre auf. Vorn im Selbstbedienungs-Bereich geht es dagegen funktionell sachlich zu. Und über allem schwebt der Duft der ewig zischenden Espresso-Maschine.

Cross Thielallee 34, Dahlem, Tel. 84 41 52 01, göffnet Mo.–Fr. 8-19 Uhr, Sbd.–So. 10–19 Uhr

Bewertung

Geschmack ***

Ambiente ****

Service ***

Preis/Leistung ****

Gesamt ****

Höchstwertung: *****