Unter 20 Euro

Ein bisschen Eck-Kneipe am Gendarmenmarkt

Direkt am Gendarmenmarkt, gegenüber dem Französischen Dom, lockt das Bistro am Gendarmenmarkt mit authentischem Berliner Flair. Erstaunlich, dass an diesem Platz, an dem es vor Touristen wimmelt und an dem jede Menge Cafés und Restaurants um eine zahlungskräftige Kundschaft konkurrieren, tatsächlich noch Bier und bodenständige Mahlzeiten zu moderaten Preisen serviert werden.

Die Speisekarte liest sich, als sei sie vor 50 Jahren gedruckt worden. Es gibt Buletten mit Kartoffelsalat (sieben Euro), Gulaschsuppe mit Brot (sechs Euro), einen saftigen Kasslerbraten mit Brot und Butter (9,90 Euro) und Hühnerfrikassee mit Reis (7,70 Euro). Immerhin ist die Karte zweisprachig gehalten. Doch das scheint das einzige Zugeständnis an die vielsprachigen Fußgänger-Ströme draußen vor den Fenstern zu sein.

Passend dazu strahlt das Bistro den Charme einer gemütlichen Stampe in Wedding oder Neukölln aus, wo schon am Nachmittag jeder nach seiner Façon glücklich werden kann. Der kleine Schankraum wird von der Theke beinahe ausgefüllt. Die Wände sind mit Emailleschildern und Bildern übersät, der Tresen ist gefüllt mit allerlei Bar- und Dekorationsgegenständen.

Die Original Berliner Currywurst mit Kartoffelsalat (7,90 Euro) ist eine echte Alternative zu den Imbisswürsten, die an den zahlreichen Buden im Viertel angeboten werden. Das Bier dazu kostet ab 2,50 Euro. Für Touristen und Berliner, die sich am Gendarmenmarkt eine rustikale Mahlzeit gönnen wollen, ist das ein unschlagbar preisgünstiges Angebot.

Bistro am Gendarmenmarkt Markgrafenstraße 41, Mitte, Tel. 204 15 01, geröffnet Mo.–Fr. 12–24 Uhr, Sbd.–So. 13–24 Uhr

Bewertung

Geschmack +++

Ambiente +++

Service ++++

Preis/Leistung +++

Gesamt +++

Höchstwertung: +++++