Info

Natur und Künste im Schöneberger Südgelände

Lokhalle „Canis lupus – Der Wolf“ steht am 22. 3. auf dem Programm. „Felis silvestris – Die Wildkatze“ am 23. 3., Beginn ist um 14 und 16 Uhr.

Prellerweg 47–49, Schöneberg, Infos unter 030-120 91 785, die Karten kosten ab 4,20 Euro

Shakespeare Company Berlin „Die muss ich unbedingt empfehlen.“ Erstens ist Barbara Geiger Shakespeare–Fan, zweitens spielen die Kollegen auch in der Lokhalle des Natur-Parks Schöneberger Südgelände. Am 27. 5. um 20 Uhr ist die erste Aufführung der Saison: die Premiere von „Wie es euch gefällt“.

Online-Tickets ab 21 Euro, www.shakespeare-company.de

Café Paresüd Das Café im Natur-Park öffnet wieder am 29. 3. Es befindet sich in der ehemaligen Brückenmeisterei. Barbara Geiger sagt: „Das ist fantastisch, was der Betreiber da anbietet. Er hat unter anderem Fair-Trade-Kaffee. Eine andere Sorte trinke ich nicht.“

Geöffnet von April bis Oktober Sbd., So. und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr

Natur-Park Schöneberger Südgelände „Für mich ist das ein verwunschener Ort“, sagt Geiger. „Das ist unveränderte Natur. Dazwischen finden sich Relikte der Industrialisierung.“ Das große Areal war einst ein Rangierbahnhof. Nach der Stilllegung 1952 entwickelten sich Staudenflure, Trockenrasen und ein dschungelartiger Wald.

Führungen Ende März beginnt das Programm 2014 im Natur-Park Schöneberger Südgelände. Themen sind die bahnbrechende Natur, Natur am Zug, Pflanzen und Vögel.

Auftakt am 30. März, 9-12 Uhr, 5 Euro Eintritt plus 1 Euro Parkeintritt, www.gruen-berlin.de