Freitag

Pop: Tim Bendzko spielt in Prenzlauer Berg

20:00 Im Jahr 2011 traf der junge Berliner mit den blonden Locken und dem entwaffnenden Lächeln mit seiner ersten Single „Nur noch kurz die Welt retten“ offenbar genau den Zeitgeist. Nun ist Tim Bendzko nach zahlreichen Auszeichnungen, beispielsweise mit dem Bambi und dem Echo, und nach Doppelplatin für sein Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“ mit einer neuen CD auf Tour. „Am seidenen Faden“ heißt es und liefert wieder flapsige Texte mit radiotauglichem Pop.

Max-Schmeling-Halle Am Falkplatz 1, Prenzlauer Berg, Tel. 44 30 44 30, Karten 34,25 Euro