Unter 20 Euro

Pastrami, Pulled Pork und ein Süppchen im Becher

Obelix würde sich hier spontan wohl fühlen. Selbst die halbe Portion Rippchen fällt groß aus, das Fleisch ist butterzart.

Das „Chicago Williams“ in Mitte, das sich als „seriöse Grillerei seit 2012“ bezeichnet, ist ideal für Fleisch-Kenner. Die besten Stücke von Schwein und Rind kommen hier als „Retail Cut“ oder „Whole Sale Cut“ auf den Teller.

Wer das Szene-Restaurant in Mitte betritt, wird am rot gefliesten Tresen freundlich von jungen Männern begrüßt. Nicht nur verbal, sondern mit einem Schlag Suppe. Bei unserem Besuch ist es ein pikantes Maissüppchen, das in einem kleinen Pappbecher serviert wird. „Kommt erst mal an“, heißt es, bevor man zu einem der rustikalen Holztische zieht, an denen Gäste in größerer Runde zusammensitzen.

Bestellt wird an der Bar. Die Getränkekarte hängt als Wandtafel über dem Tresen und führt Frozen-Drinks und Biere aus kleinen bayerischen Brauereien. Das Besteck wird in tönernen Bierkrügen angeboten, eine Küchenrolle dient als Servietten-Ersatz. Jeweils zwei Tomaten- und Barbecue-Saucen stehen auf den Tischen.

Es gibt marinierte und auf Niedrigtemperatur gegarte Rippchen vom Jungschwein, krosses BBQ-Huhn, Pulled Pork, Pastrami und Sandwiches – alles einfach und gut. Die Krönung aber sind die Meatplatters: große Fleischplatten für zwei bis vier Personen (25–50 Euro).

Zu allen Gerichten kann man Beilagen (kleine Portion 3,50 Euro, große sechs Euro) ordern: Coleslaw, Baked Beans, Mash & Gravy (Kartoffelbrei mit klassischer Bratensauce) oder Makkaroni mit Käse. Essen mit den Fingern ist erlaubt.

Chicago Williams BBQ Hannoversche Str. 2, Mitte, Tel. 28 04 24 22, www.chicagowilliamsbbq.com, tägl. 17–24 Uhr

Bewertung

Geschmack *****

Ambiente ****

Service ****

Preis/Leistung *****

Gesamt *****