Unter 20 Euro

Deftige wärmende Gerichte aus Osteuropa

Hell, freundlich, sauber und ohne Schnickschnack, so sieht es im Matreshka aus. Mit der auf den blütenweißen Wänden verteilten, bunten Folkloredekoration wirkt das kleine, sympathische Restaurant wie eine Art Edelkantine. Mit Betonung auf „edel“: Bevor der Gast sitzt, beginnt seine zuvorkommende Umsorgung.

Wie der Name vermuten lässt, gibt es osteuropäische Küche à la Moskauer Schnitzel (8,90 Euro), Beef Stroganoff (8,90 Euro) und Königsberger Klopse nach Kosakenart (7,90 Euro), Blini, Wareniki und Suppen sowieso. Absolut nichts kommt aus der Tüte, vom Kartoffelpüree bis zur Mayonnaise wird alles von offensichtlich erfahrenen Händen vor Ort zubereitet.

Das Restaurant macht seinen Gästen ein Angebot, das sie eigentlich nicht ablehnen können: Wer einen Hauptgang bestellt, bekommt die sonst deutlich teureren Suppen und Vorspeisen für jeweils 1,90 Euro pro Gang dazu. So werden die wenigsten Feinschmecker einem kompletten Menü widerstehen.

Ein solches beginnt zum Beispiel mit einer kräftigen olivgrünen Sauerampfersuppe mit Ei, gefolgt von einem russischen Neujahrssalat mit Kartoffeln, Ei, Möhren, Hähnchenfleischwurst und Erbsen, einer mit frischem Dill garnierten herzhaften Köstlichkeit. Fast ist man schon satt, doch der Hauptgang vermag den Appetit unverzüglich wieder anzuregen. Die mit Hackfleisch und Reis gefüllten grünen Spitzpaprika mit Kartoffelpüree zum Preis von 7,90 Euro werden wie viele Gerichte mit Smetana – saurer Sahne – und reichlich Sauce serviert. Eine feine Sache.

Für die kalte Jahreszeit ist das Matreshka mit seiner deftigen und wärmenden Küche unbedingt vorzumerken.

Matreshka Boxhagener Straße 60, Friedrichshain, tägl. ab 15 Uhr, Tel. 0163 987 07 67

Bewertung

Geschmack ++++

Ambiente +++

Service +++++

Preis/Leistung +++++

Gesamt ++++

Höchstwertung: +++++