Das Beste am Sonnabend

Premiere: „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ in Mitte

19:30 Olga Grjasnowa hatte mit ihrem Debütroman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ auf Anhieb Erfolg. Ihre eigene Geschichte spiegelt sich im Leben der Heldin Mascha: Brüche und Neuanfänge ziehen sich durch die Biografien der Protagonisten, sie sind geprägt von kollabierenden privaten, politischen und gesellschaftlichen Systemen. Yael Ronen hat das Buch nun für die Bühne adaptiert. Heute ist die Premiere.

Maxim Gorki Theater Am Festungsgraben 2, Mitte, Tel. 202 21 115, ausverkauft, mit Glück Restkarten an der Abendkasse