Ausstellung

Galerie: Die Klassiker der Bauhaus-Schule

In Weimar und Dessau sollen neue Bauhaus-Museen entstehen. Auch das Bauhaus-Archiv in Berlin soll endlich einen lang geplanten Erweiterungsbau bekommen. Die drei Städte wollen gemeinsam das 100. Gründungsjubiläum 2019 feiern. Schließlich ist diese Schule für Architektur, Design und Kunst im 20. Jahrhundert eine Weltmarke. Wer im Bauhaus-Archiv am Landwehrkanal steht, sieht schnell, der Ausstellungsbereich platzt aus allen Nähten. Schon als das markante Haus1979 fertig wurde, war es zu klein.

Das ist schade, schließlich gehören rund eine Million Exponate aus allen Bereichen der Designschule zum Fundus. wer durch die gut besuchte Dauerausstellung, begegnet vielen internationalen Touristen, die andächtig vor den Stahlschwingern von Marcel Breuer stehen oder vor einer hellen Küchenzeile ohne jede Spur von Technik. Jedenfalls ist die Bauhaus-Ästhetik so aktuell wie nie, die materielle Reduktion en vogue. Gerade am skandinavischen Möbeldesign lassen sich derzeit viele dieser Einflüsse ablesen. Viele Highlights schlummern im Depot: die Gemälde der Meister wie Klee, Kandinsky und Schlemmer, die vielfältige Möbelsammlung, die Metall-Ikonen von Marianne Brandt oder etwa der Nachlass von Walter Gropius. Aus Platzgründen werden oft nur Fotos gezeigt, das soll sich mit dem Anbau ändern.

Bauhaus-Archiv Klingelhöferstr. 14, Mi-Mo 10-17 Uhr