Kiez-Tipps

Essen, trinken und Ruhe im Park

Carabao-Bar In die Bar an der Hornstraße 4 geht Olaf Dähmlow um seine Ruhe zu haben und einen Drink zu nehmen.

„Die Bar ist hervorragend, das Essen thailändisch.“ Neulich kam Dähmlow vorsorglich ohne Geld in Bar, um nichts trinken zu müssen. Doch der Wirt, ein Freund, ließ ihn einfach anschreiben. Mr. Minsch in der Yorckstraße 15 ist eine fast schon legendäre Konditorei in Kreuzberg. Für drei Euro bekommt man ein ordentlich großes Stück Kuchen. Im Sommer kann man draußen sitzen. Auch Olaf Dähmlow schwärmt für den „besten Kuchen der Stadt“.

Amici Amici Das italienische Restaurant Amici Amici liegt am Mehringdamm 40, direkt an der Ecke Yorckstraße. Dort gibt es echt italienisches Essen. „Kein deutsch-italienisches“, sagt Dähmlow. Vor allem die Calamaretti haben es ihm angetan.

Gleisdreieck Beim Gang durch den Park am Gleisdreieck werde ihm klar, „dass in Kreuzberg zu leben ein echtes Geschenk ist", sagt Dähmlow. Mitten in der Großstadt kann man Abstand vom Alltäglichen gewinnen, neue Energie tanken, eine Runde laufen oder einfach nur relaxen. Abgesehen vom Yorckschlösschen ist der Park am Gleisdreieck der absolute Lieblingsort von Olaf Dähmlow.

Der Kreuzberger „Eigentlich Pflicht für jeden Anwohner des Viertels“, sagt der Wirt. Der Kreuzberger ist ein Stadtteiljournal, das monatlich herausgegeben wird. Reportagen und Porträts der Menschen die den Kiez geprägt haben, findet man in dem Blättchen genau so wie Programminfo und Kritiken.