Kino

Wann ist ein Mann ein Mann

Acht Mittvierziger in der Midlife-Krise: „Ein Freitag in Barcelona“

Was waren das für Zeiten, als Kerle noch mit einer Pistole in jeder Hand durch die Gegend liefen, wie der Originaltitel dieser spanischen Tragikomödie („Una pistola en cada mano“) über acht Mittvierziger aus Barcelonas Mittelschicht lautet. Heute sind Männer weniger Westernhelden als Schießbudenfiguren, die mit ihrer Midlifekrise zu kämpfen haben, mit gescheiterten Beziehungen und unerfüllten Träumen.

In fünf Episoden lässt sie der katalanische Regisseur Cesc Gay die Exfrau unbeholfen um eine zweite Chance bitten, trotz sorgenfreiem Leben an Depressionen leiden oder auf einen schnellen Seitensprung mit der Kollegin hoffen. Ihre Gefühle können diese Männer dabei selten ausdrücken, oft geht es in den exzellent geschriebenen Dialogen um Sex, auch wenn es keine einzige Sexszene gibt.

Sie heißen L., E., A. oder J., namenlose Individuen, die aber nicht zu reinen Platzhaltern reduziert werden, sondern zusammen ein ironisches Mosaik bilden, was es heißt, heute ein Mann zu sein. Das Komische an Cesc Gays großartig (und oft gegen den Strich) besetztem Reigen ist, dass es ausgerechnet die Männer sind, die nicht begreifen, wie sehr sich ihre Identität in den letzten Dekaden gewandelt hat.

Die Frauen sind ihnen in Vielem längst voraus, das merken diese glorreichen Acht früher oder später alle, aber sie sind noch immer in alten Verhaltensmustern verhaftet. Und genau das sorgt dann mal für sprühenden Witz, mal für schmerzliche Selbsterkenntnis.

Am Ende der einzelnen Episoden treffen die acht auf einer Party aufeinander, das Konzept geht plötzlich auf und der Film fügt sich zu einem bittersüßen Gesamtbild männlicher Selbstfindung. Wann ist ein Mann ein Mann, fragte schon Grönemeyer 1984 in seinem Hit. Die Frage haben die in die Jahre gekommen Jungs in dieser melancholischen Komödie noch heute nicht beantwortet. Aber zumindest hat man Spaß dabei, ihnen beim Grübeln zuzusehen.

Episodenfilm: Spanien 2012, 95 min.,von Cesc Gay, mit Ricardo Darin, Luis Tosar, Javier Camara,Eduardo Noriega

+++--