Best of Berlin

Mit Astrid Lindgren durchs Lehmdorf

Eltern und ihre Kinder können während der Ferien in der Stadt viel erleben – von der Reise nach Mittelerde bis zum Treffen mit Asterix und Obelix. Eine Auswahl

Mitte: Molière, Tangotanz und Weltmusikkonzerte

1. Groß ist er nicht, der Monbijoupark. Aber er beherbergt einige Schätze, so ein hölzernes Amphitheater mit 200 überdachten Plätzen, das zum Theater Hexenkessel gehört. Es spielt derzeit Molières „Amphitryon“ (bis 31. August, Di.–Sbd. 19.30 Uhr). Zum Theater gehört auch die Strandbar an der Spree. Dort wird bei gutem Wetter getanzt: sonnabends und sonntags um 15 Uhr argentinischer Tango, montags um 20 Uhr Swing.

Amphitheater im Monbijoupark Monbijoustr.aße 3, Mitte, Anfahrt mit S 1, S 2, 25 Oranienburger Straße, S5, 7, 75, 9 Hackescher Markt, Amphitryon 13–19 Euro, Tel. 288 86 69 99, www.amphitheater-berlin.de

Prenzlauer Berg: Platz für Abenteuer

2. Hütten bauen in realer Größe, das gehört zum Tagesangebot des offenen, pädagogisch betreuten Abenteuerspielplatzes. Nachmittags wird gehämmert und gezimmert, getöpfert und geschmiedet. Die Hege und Pflege von Kaninchen wird den kleinen Besuchern übertragen. Sonnabends ist Familientag mit Flohmarkt von Kindern für Kinder von 13 bis 18 Uhr.

Kolle 37 Kollwitzstraße 35, Prenzlauer Berg, U2 Senefelderplatz, Mo.–Fr. 12–19 Uhr, Sbd. 13–18 Uhr, Tel. 442 81 22, www.kolle37.de

Oberschöneweide: Pippi Langstrumpf und wilde Kerle

3. Das FEZ gilt als größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Europas. Thema des Sommers 2013 ist Kinderliteratur. Die jungen Besucher (5–13 Jahre) tauchen ein in die Welt von Astrid Lindgren, J.R.R. Stevenson & Co., reisen zu den Elben von Mittelerde, begegnen Pippi Langstrumpf und den Wilden Kerlen.

FEZ Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide, Tram 27, 63, 67 Freizeit- und Erholungszentrum, Ferienprogramm bis 4.8., Di.–Fr. 11–18 Uhr, Sbd.+So. 12–18 Uhr, Eintritt 2 Euro, Familien 10 Euro, Tel. 53 07 10, www.fez-berlin.de

Tiergarten: Workshops und Führungen im Museum

4. Von wegen Sommerpause: 19 Staatliche Museen bieten mehr als 150 Workshops, Führungen und Kurse für Kinder und Jugendliche an. Dazu gehört der Workshop „On The Beach – Badefreuden“ in der Gemäldegalerie. Sonnabends um 14 Uhr gibt es Führungen für die ganze Familie.

Gemäldegalerie Matthäikirchplatz, Tiergarten, U2 Potsdamer Platz, S1, 2, 25 Potsdamer Platz, Workshop „On The beach“ 27.6., 10–13 Uhr, 9 Euro, Anmeldung bis 24.6., Tel. 266 42 42 42, Sommerferienprogramm der Staatlichen Museen: www.smb.museum/

Kreuzberg: Brückenkunst mit 120-Meter-Leinwand

5. Auch die Kunst ist wetterabhängig. Eigentlich sollte die Oberbaumbrücke schon Anfang Juni wieder zur Open Air Gallery für zeitgenössische Malerei, Grafik, Fotografie, Bildhauerei und Skulptur werden. Doch der Wind war einfach zu stark. Bleibt nun zu hoffen, dass der Termin am 7. Juli zu halten ist. Dann wird die Brücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain für den Verkehr gesperrt und zur Begegnungsmeile von Künstlern, Kunstinteressierten und Flaneuren. Auf einer 120 Meter langen Leinwand können sich alle Besucher verewigen.

11. Open Air Gallery Oberbaumbrücke Kreuzberg, U1 Schlesisches Tor, U1, S3, 5, 7, 75, 9 Warschauer Straße, 7.7., 10–21 Uhr, Eintritt frei, www.openairgallery.de

Charlottenburg: Festival im Schlosspark

6. Bier ist nichts für Kinder. Ein von einer Brauerei veranstaltetes Festival aber kann familientauglich sein. Im Juli hält zum zweiten Mal das Duckstein Festival auf dem Gelände des Schlosses Charlottenburg Einzug. Dort kann man vor einer prächtigen Kulisse sitzen und ein Programm aus Comedy, Musikkonzert und Luftakrobatik auf sich wirken lassen.

Duckstein Festival Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 20–24, Charlottenburg, Bus 309, M 45 Schloss Charlottenburg, Bus 109, M45 Luisenplatz/Schloss Charlottenburg, Festival 12.–21.7., Mo.–Fr. 16–23 Uhr, Sbd. 14–24 Uhr, So. 12–23 Uhr, So. 21.7. 12–22 Uhr, Eintritt frei, www.duckstein.de/festivals-events

Neukölln: Masken bauen und töpfern im Garten

7. Im Britzer Garten steht Makunaima, ein echtes Lehmdorf. Dort können Kinder mit Lehm bauen. In den Ferien ist bis auf montags jeden Tag Programm. So kann sich der Nachwuchs an Masken und Töpferarbeiten versuchen und zudem beim Weiterbau des Dorfes mitmachen.

Britzer Garten Eingang Tauernallee, Neukölln, Bus 179, Ferienaktion bis 4.8. Di.–Fr. 10–17 Uhr, Sbd.+So. 13–18 Uhr, Eintritt 2 Euro, Kinder 6-14 J. 1 Euro, www.gruen-berlin.de, www.interglotz.de/de/lehm.html

Friedrichshain: Karibische Imbisse und Kinder-Yoga

8. In der Kult-Sommerlocation geht es entspannt zu: Die Besucher können in Liegestühlen entspannen, beim Beachsoccer an die nächste WM denken, Cocktails sowie afrikanische und karibische Küchenspezialitäten genießen. In der Kinderecke mit fast täglichem kostenlosen Programm steht mittwochs Kinderyoga an: von 16 bis 17 Uhr für Drei- bis Siebenjährige, danach für Acht- bis Zwölfjährige.

Yaam Stralauer Platz 35, Friedrichshain, S3, 5, 7, 75 Ostbahnhof, tägl. ab 10 Uhr, www.yaam.de

Wedding: Feiern wie Gott in Frankreich

9. In den Ferien nach Frankreich fahren, den Eiffelturm anschauen, Crêpes essen und Asterix und Obelix begegnen: Beim Deutsch-Französischen Volksfest wird das Nachbarland als Miniaturausgabe lebendig. Rund 150 Aussteller bekochen das kulinarische Dorf und sorgen mit Fahrgeschäften wie Euro Coaster und Wildwasserbahn für Adrenalinschübe. Neues Highlight ist der 35 Meter hohe Event-Tower und das Skyline-Café. Es gibt Feuerwerk an den Sonnabenden sowie am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli.

Deutsch-Französisches Volksfest Zentraler Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm, Wedding, Bus 128, M21 Aristide-Briand-Brücke, bis 14.7., Mo., Di. Do. 14–22 Uhr, Mi. 14-23 Uhr, Fr.+Sbd. 14–24 Uhr, So. 13–22 Uhr, 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei, Mi. Familientag mit halben Preisen bei Karussells und Bahnen, www.volksfest-berlin.de