Mittwoch

Oper: Der fliegende Holländer in Charlottenburg

19:30: Zum letzten Mal in dieser Spielzeit steht „Der fliegende Holländer“ auf dem Programm. Für seine romantische Oper ließ sich Richard Wagner durch eine stürmische Seereise nach Riga und Heinrich Heines „Memoiren des Herrn von Schnabelewopski“ inspirieren. Er sprengte die herkömmliche Form der Nummernoper und arbeitete sich zu einer verflochtenen Großform vor. Es ist Philipp Stölzls zweite Regiearbeit an der Staatsoper. Musikalische Leitung: Daniel Harding.

Staatsoper im Schiller Theater, Bismarckstr. 110, Charlottenburg, Tel. 20 35 45 55, ggf. Restkarten an der Abendkasse