Tiergarten

Die Welt des Martin Scorsese in der Kinemathek

Oscar-Preisträger Martin Scorsese wird mit einer Ausstellung geehrt, die nicht mehr lange zu sehen ist.

Er ist einer der größten lebenden Regisseure: der kleine, stets hastig sprechende Italo-Amerikaner mit der markanten Brille. Er liebt die großen moralischen Geschichten, inszeniert kaltblütig Gewaltszenen als Reflexion menschlicher Abgründe, und ist doch weit entfernt vom urbanen Zynismus seiner Figuren. Unter Scorseses Regie entfalteten Schauspieler wie Robert De Niro und Leonardo DiCaprio ihr ganzes Potenzial. Die Deutsche Kinemathek hat die erste große Ausstellung über ihn zusammengestellt. Zu sehen sind etwa das Boxer-Outfit aus „Wie ein wilder Stier“, Storyboards und Szenenbildentwürfe.

Deutsche Kinemathek Potsdamer Straße 2, Tiergarten, Tel. 300 90 30, Di.- So. ab 10 Uhr, bis 12. Mai, der Eintritt beträgt 4,50 Euro