Höhepunkte am Wochenende

Tanz: „Ring um den Ring“ in der Deutschen Oper

06.04.: Zehn Jahre hat Maurice Béjart an seinem Tanzepos „Ring um den Ring“ gearbeitet, die Uraufführung war 1990 in Berlin. Der Choreograph sieht seine Metamorphosen als Kommentar zu Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“ mit außergewöhnlichen Soli, Pas de deux und Corps-de-ballet-Szenen. Es tanzen Solisten wie Nadja Saidakova (Brünnhilde) und Michael Banzhaf (Siegfried) und das Corps de ballet des Staatstheaters Berlin.

Deutsche Oper Bismarckstraße 35, Charlottenburg, Tel. 343 84 343, 17 Uhr, Karten kosten 28 bis 86 Euro