Höhepunkte am Wochenende

Elektro-Pop: Die Rückkehr der britischen Hurts

09.02.: Sowohl ihr Debütalbum „Happiness“ als auch die Singles „Wonderful Life“ und „Stay“ hielten sich über Monate in den Hitlisten Europas. Wie aus dem Nichts preschte das britische Elektropop-Duo Hurts Ende 2010 ins Rampenlicht. Mit ihrem eleganten Stil zwischen New Wave, Synthie-Musik sowie melancholischem Zeitgeist-Pop waren Theo Hutchcraft und Adam Anderson die Protagonisten einer neuen Bewegung von Künstlern, die die Ideale der 80er in die Gegenwart transportiert. Und waren dann erst einmal wieder verschwunden. Nun sind die Hurts wieder da und stellen das neue Album live vor.

Postbahnhof Straße der Pariser Kommune 3-7, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, 20 Uhr, ausverkauft, mit Glück Restkarten vor der Tür