Museen

Im weißen Licht - Skulpturen aus der Friedrichswerderschen Kirche

Das ist ja immer eine Frage - obwohl man sie oft außer Acht lässt. Die Frage, wie Kunstwerke in einem bestimmten Raum wirken.

Anhand jener 36 Skulpturen, die bisher in der renovierungsbedürftigen Friedrichswerderschen Kirche in Mitte standen und nun zwischenzeitlich ein Asyl im Erdgeschoß der Neuen Nationalgalerie gefunden haben, kann der Besucher überprüfen, wie sich der Blick auf alt vertraute Kunstwerke verändert.

Ein größerer Gegensatz als der zwischen dem Schinkel-Bau und dem Mies-van-der-Rohe-Pavillon lässt sich kaum denken. Und so darf man gespannt sein, wie die berühmte Schadowsche Prinzessinnengruppe, Emil Wolffs "Badende", Heinrich Kümmels "Fischerknabe" und all die anderen Plastiken "Im weißen Licht" eine neue, unbekannte Wirkung entfalten.

Museen: Neue Nationalgalerie, Potsdamer Str. 50, Tel. 266 42 30 40. Vernissage 7.Febr., 20 Uhr. Bis 28.Juli, Di, Mi, Fr 10-18 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr