Bühnencheck

Kabarettistischer Höhenflug

Die Rolling Stones stehen seit 50 Jahren auf der Bühne, das Jahresendzeitteam immerhin schon seit 16 Jahren.

Was liegt da näher, als den kabarettistischen Jahresrückblick 2012 mit einem Stones-Kracher zu eröffnen: "Paint it black", umgedichtet auf das Flughafen-Debakel. Nach den Zuschauerrekorden 2011 toppte das Kabarett-Team das Ergebnis 2012 noch einmal mit mehr als 10.000 Vorbestellungen und 42 ausverkauften Vorstellungen im Mehringhof Theater.

Natürlich lesen Bov Bjerg und Horst Evers auch diesmal wieder wahre Geschichten über Aufreger wie die Gentrifizierung, schlüpft Manfred Maurenbrecher als wortgewaltiger Chansonnier in die Rolle seines Lichtenberger Querdenkers, der Politiker wie schlichte Amateure aussehen lässt, während Christoph Jungmann als Kanzlerin der Herzen stets auf Krawall gebürstet durchs Programm führt. Herrlich ist Peer Steinbrücks Rededuell mit seinem Freund Helmut Schmidt. Beide gespielt von Heesch. Gut auch die Parodie auf Bundespräsident Gauck, dem schon vor dem Zähneputzen morgens eine Welle der Sympathie entgegenschlägt.

Mehringhof Theater Gneisenaustr. 2a, Kreuzberg, Tel. 691 50 99. 8.-12.1., 20 Uhr, 11.+12.1. 16 Uhr, Karten 15-25 Euro

Komödie am Kurfürstendamm Kurfürstendamm 209, Charlottenburg, Tel. 88 59 11 88, 13.1., 12 u. 20 Uhr, 14.+15.1., 20 Uhr, 19-25 Euro