Unter 20 Euro

Stilvoll orientalisch

Vor zwei Jahren war die Birkenstraße noch ein bedauernswertes Niemandsland.

- Inzwischen werden dort nicht nur große Shoppingcenter hochgezogen. Auch feine Restaurants eröffnen jetzt in der Gegend. Sogar sehr feine, wie das Osmanya an der Ecke Perleberger Straße. Moderne osmanisch-türkische Küche soll hier mit modernem westlichen Lifestyle verschmelzen. Und das Lokal ist Lichtjahre entfernt von Billigwirtschaften.

Vom ersten Moment an umhüllt den Gast eine stilvoll orientalische Gastlichkeit. An der Tür wird einem höflich die Jacke abgenommen und man betritt strahlend weiße Räume, die trotz verspielter Ornamente, schlängelnder Linien und großer Vorhänge keineswegs kitschig wirken. Man muss es einfach sagen: In diesem Fall hat sich ein fähiger Innenraumausstatter Gedanken gemacht. Und man kann ihm zu dem Ergebnis nur gratulieren.

In der Küche herrscht offenbar die selbe Sorgfalt. Orientalisch angehauchte Massenware kommt in diesem Restaurant nicht auf den Tisch. Schon die Vorspeisen zu studieren, macht Spaß. Gegrillte und marinierte Auberginen und Paprika in Tomatensud gibt es (fünf Euro), feine Tranchen von Lammhaxe an Olivenöl und Kreuzkümmel (sechs Euro) oder Großgarnelen auf Zuckermohrrübenpüree (8,50 Euro).

Die Bratleber Balkan-Art mit Zitrone und Zwiebel (5,50 Euro) war ein überaus gelungener Auftakt für die mit gegrilltem Gemüse gefüllte und reichlich Kasarkäse überbackene Aubergine (10,50 Euro), dem einzigen vegetarischen Hauptgericht im Osmanya. Vom frischen Brot bis hin zur Serviette ließ das Lokal nichts zu wünschen übrig.

Nur eines muss man ehrlich sagen: Wer sich hier wohl fühlt, wird auch leicht mehr als 20 Euro los. Bereuen wird er es aber nicht.

Osmanya Birkenstraße 17, Tiergarten, täglich ab 16 Uhr, Tel. 48 82 99 99, www.osmanya.de

Bewertung

Geschmack * * * *

Ambiente * * * * *

Service * * * *

Preis/Leistung * * *

Gesamt * * * *

Höchstwertung: * * * * *