Höhepunkte der Woche

Klassik: Maurizio Pollini und die Berliner Philharmoniker

12.12.: Gleich drei Symphonische Dichtungen von Franz Liszt stehen auf dem Programm der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Christian Thielemann: "Les Préludes", entstanden nach einer Vorlage des französischen Lyrikers Alphonse de Lamartine, "Mazeppa" nach einer poetischen Idee von Victor Hugo und "Von der Wiege bis zum Grabe", zu der der Komponist durch eine Skizze des Malers Michael Zichy inspiriert wurde. Den musikalischen Kontrapunkt dazu bildet das Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467 von Wolfgang Amadeus Mozart. Solist ist Maurizio Pollini, ein langjähriger Weggefährte des Orchesters. Mit Christian Thielemann musiziert der italienische Pianist allerdings erstmals in der Philharmonie.

Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten, Tel. 826 47 27, 20 Uhr (auch Do.-Sbd.), Karten 30-90 Euro