Sonnabend

Peter Härtlings "Große, kleine Schwester"

Es ist eine Geschichte aus dem alten Europa, eine Jahrhundertgeschichte.

Peter Härtlings Roman "Große, kleine Schwester" erzählt vom Leben zweier Schwestern, die kurz nacheinander zu Beginn des 20. Jahrhunderts im mährischen Brünn geboren werden und die es nach Krieg, Flucht und Vertreibung in eine westdeutsche Kleinstadt verschlägt. Dazwischen liegt ungeheuer viel Vergangenheit, liegen historische und biografische Umbrüche. Nun, im Herbst ihres Daseins, spielen sie noch einmal das Erlebte nach. Eine wunderbare Vorlage, nach der Swetlana Schönfeld und Lore Stefanek eine szenische Lesung gestalten.

Theater: BE (Probebühne), 20 Uhr, Tel. 28 40 81 55