Dienstag

Liederabend mit der Argentinierin Bernarda Fink

Die argentinische Mezzosopranistin Bernarda Fink wurde zwar zu Beginn ihrer Karriere als Spezialistin für Alte Musik bekannt.

Inzwischen zeichnet sich die Sängerin aber als Interpretin des begleiteten Liedes und des Orchesterliedes aus. Sie nahm Schumanns Liederzyklus auf, sie sang Dvorák. Daneben hat sie sich der musikalischen Tradition Argentiniens gewidmet, wohin ihre Eltern aus Slowenien 1945 ausgewandert waren. Bei ihrem Liederabend ist ein romantisches Programm zu hören - Robert Schumanns Lenau-Vertonungen "Sechs Gedichte und Requiem op. 90", Dvorák-Lieder und Gustav Mahlers "Lieder eines fahrenden Gesellen". Am Klavier begleitet sie Anthony Spiri.

Klassik: Philharmonie 20 Uhr, Tel. 25 48 89 99