Sonntag

Marius Müller-Westernhagen auf "Hottentotten-Tour"

Wenn es um das Kapitel "Stadion-Rock" geht, dann macht kaum eine Musiker Marius Müller-Westernhagen etwas vor.

Angefangen von Hits wie "Sexy" über "Weil ich dich liebe" bis hin zu der eher traurigen Ballade "Freiheit": der "Spargeltarzan" füllt die großen Arenen seit Jahren. Mit dem aus der Kolonialzeit stammenden, abfälligen Begriff "Hottentotten" wurde einst Fremdes und Ungewohntes diskriminiert. Westernhagen verschafft ihm neue Ehre, indem er ihn für die Wildheit seines Rock 'n' Roll verwendet. Auch so kann man Geschichte aufarbeiten - und nebenbei großen Spaß verbreiten.

Musik: O 2 World, 20 Uhr, Tel. 47 99 74 77