Bühnencheck

Berlin im Schnelldurchlauf

Das Tempo ist mörderisch, mit dem Eike von Stuckenbrok und Rémi Martin zu donnernden Rhythmen an ihren chinesischen Masten aus zehn Metern Höhe in die Tiefe stürzen.

Nur Zentimeter über dem Boden stoppt ihre halsbrecherische Rutschpartie. Den Zuschauern stockt dabei das Herz. Mal wieder! Man möchte pausenlos applaudieren, so unwiderstehlich sind die Pole-Rangers und ihr Doppel-Pole-Act. Dabei sind die Bad Boys des Varietés nur ein Höhepunkt dieses sensationellen Abends.

Es gibt Shows, da möchte man sofort auf die Wiederholungstaste drücken. "Made in Berlin" im Varieté Wintergarten gehört definitiv dazu. Dabei ist es eigentlich "nur" die Neuauflage der Erfolgsproduktion von 2010. Aber was für eine! Die Regisseure Markus Pabst und Pierre Cäsar bringen mit vielen neuen Ideen 24 Stunden Berlin im Schnelldurchlauf auf die Bühne. Dabei verbreiten sie urbanes Lebensgefühl pur. Genau wie der Soundtrack: schnell, hart und laut, aber auch zart und melancholisch.

Gleich zu Beginn treffen Nachtschwärmer und Frühaufsteher zu Peter Fox' Berlin-Hymne "Schwarz zu blau" aufeinander, während die Morgendämmerung endgültig mit Antony and the Johnsons "Twilight" anbricht, zu dessen elegischen Klängen David Pereira mit seltener Eleganz Kontorsion und Tanz verbindet. Neben Impressionen vom Mauerfall, der Loveparade und witzigen aktuellen Anspielungen etwa auf die Flughafen-Pleite, sind es immer wieder Bilder von großer Schönheit und unglaublicher Intensität, die begeistern. So betört Ballett-Tänzer Dennis Mac Dao mit einer federleichten, poetischen Darbietung. Kati und Philipp indes brillieren mit einer überaus sinnlichen Hand-auf-Hand-Akrobatik. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt der legendären Cäsar Twins, die erstmals seit Jahren wieder gemeinsam mit ihrer "Waterbowl Performance" auftreten. So viele Top-Stars sieht man selten auf der Bühne. Einfach Weltklasse.

Varieté Wintergarten Potsdamer Str. 96, Tiergarten, Tel. 58 84 33. Bis zum 27.10., Mi.-Sbd. 20 Uhr, So. 18 Uhr, Karten kosten 24,50-59,50 Euro