Info

Jazz für alle Gulasch, Kaffee und ein Jubiläum

A-Trane Im Jahr 1997 übernahm Sedal Sardan den kleinen Jazz-Club. Nur etwa 100 Gäste passen in den Raum, die Bühne misst gerade mal zwölf Quadratmeter. Trotzdem haben hier schon internationale Jazz-Größen wie Herbie Hancock, Diana Krall, Till Brönner oder Wynton Marsalis gespielt. Am 11. September feiert das A-Trane mit einem Straßenfest vor dem Club auf Pestalozzi- und Bleibtreustraße sein 20-jähriges Bestehen. Auf der Live-Bühne ist dann auch der Trompeter Till Brönner mit seiner Band zu erleben.

Zwiebelfisch "Diese Kneipe ist perfekt für einen Absacker zu später Stunde", sagt Sardan. Seit 30 Jahren hat sich dort nicht viel verändert. Von den Postern über die Einrichtung bis zum Personal mit Berliner Schnauze - hier liegt der Spirit der Siebziger in der Luft. Und der Duft von Gulasch, "Katerspezialität" des Hauses. Savignyplatz 7, geöffnet täglich von 12 bis 6 Uhr.

Pascarella In dem italienischen Restaurant gibt es nicht nur hervorragendes Essen. Das Personal bemüht sich immer, auch abseits der Speisekarte seine Gästen zufrieden zu stellen. Geöffnet ist montags bis sonntags, 12 bis 24 Uhr in der Schlüterstraße 69.

Einstein Kaffee "Hier gibt es guten Café und ungestresste Charlottenburger", sagt Sedal Sardan über sein Lieblingscafé um die Ecke. Gegenüber ist eine kleine, romantische Grünanlage. Geöffnet hat das Einstein am Savignyplatz 11 montags bis sonnabends von 8 bis 19 Uhr und sonntags von 9 bis 18 Uhr.

A-Trane Bleibtreustraße 1, Charlottenburg, Tel. 313 25 50, Geöffnet täglich von 21 bis 2 Uhr, Fr. und Sbd. open-end, www.a-trane.de