Bühnencheck

Lebensberatung a-cappella

Wirklich gute Ratgeber empfehlen orientierungslosen Klienten auch schon mal, von gewissen Dingen Abstand zu nehmen.

Das Hamburger A-cappella-Quartett LaLeLu etwa verhält sich da ganz vorbildlicht. Die Sänger wissen zwar, dass es selbst in Schleswig-Holstein mehr Salsa-Kurse gibt als im gesamten spanischsprachigen Raum, raten den Teilnehmern aber dennoch, sich von allzu hohen Erwartungen zu verabschieden, denn erwartungsgemäß sieht das Ergebnis hinterher nur in den seltensten Fällen auch wie Salsa aus.

Bekannt für perfekten Satzgesang, treffsichere Promi-Parodien und Stimmlagen von Bass bis Helium, geben die hanseatischen Fab Four der kabarettistischen Vokalmusik in ihrem aktuellen, nunmehr zehnten Programm mit dem vielsagenden Titel "Pech im Unglück" gleich an vier Abenden A-cappella-Lebensberatung im überdachten Sommergarten der Ufa Fabrik.

In der Regie von Lukas Langhoffen albern sich die Vier charmant-pointiert durch knapp zwei Dutzend Kompositionen von Sören Sieg und lassen sich dabei auf kein Genre festlegen. Die Finnin Sanna Nyman rockt das Publikum ohnehin mit ihrer Fünf-Oktaven-Stimme, egal, ob mit Blues, Pop, Jazz oder Soul. Jan Melzer mimt mit seiner Allroundstimme auch schon mal Mick Jagger, Karel Gott und Udo Lindenberg. Sein plattdeutscher Elvis ist legendär. LaLeLu-Neuzugang Frank Valet liebt indes als Opern-Bariton ergreifende Popsongs. Der russische Bass von Tobias Hanf ist nicht nur das Fundament des Quartetts, mit seiner Opernstimme bringt er sogar jeden Saal zum Beben. Zudem ist er ein begnadeter Parodist. Sein bizarrer Dialog zwischen Boris Becker und Reiner Calmund ist legendär.

Natürlich gibt es auch echte Lebensberatung mit tollen Tipps, die man prima mit nach Hause nehmen kann: Altmeister Bob Dylan weiß, wie man Schnupfen bekämpft, und Xavier Naidoo rettet sogar gleich die ganze Welt mit nur vier Akkorden und einer Wollmütze. Dazu geht es bei LaLeLu quer durch die Musikgeschichte, vom Avantgarde-Chor bis hin zum Luftgitarren-Inferno. Das allerbeste: Niemand muss Salsa tanzen. Glück, was willst du mehr?!

Ufa Fabrik Viktoriastr. 10-18, Tempelhof, Tel. 75 50 30, 15.-18.8. 20 Uhr, Karten kosten 15-19 Euro