Wohin in Brandenburg

Festumzug auf dem Schwedtsee

Potsdamer Mondnacht

Romantik pur bietet diese Nacht im festlich beleuchteten Belvedere. Ein Blick nach oben in den Sternenhimmel und auf den gerade mal drei Tage alten Vollmond, zum Greifen nahe das strahlende Sanssouci, dazu Gebäck, Wein, stimmungsvolle Musik - und die Gesellschaft von Mauerseglern und Fledermäusen. Fast schon perfekt.

Belvedere Pfingstberg, Potsdam, 6.7., 20 Uhr, Tel. 0331-20 05 79 30, Karten 4 Euro

Nächtliches Bunkerabenteuer

Rund zwei Stunden dauert die Erkundungstour "Bunker bei Nacht", bei der es, bewaffnet mit Taschenlampen, durch den nächtlichen Bunkerpark in der Wünsdorfer Waldstadt geht. Das Spannende daran: Es öffnen sich auch Tore, die sonst verschlossen bleiben. Da es in den unterirdischen Verliesen frisch werden kann, sollte man eine wärmende Jacke mit sich führen.

Haus Oskar Gutenbergstraße 1, Wünsdorf, 6.7., 22 Uhr, Tel. 033702-96 00, Karten 9 Euro

Brandenburger Wasserfest

Zum 775. Stadtjubiläum steht das Fest dieses Jahr unter dem Motto "Seen und Erleben". Natürlich stehen Aktivitäten auf dem Wasser im Vordergrund, etwa das Simultan-Wasserfestschach, der historsiche Festumzug auf dem Schwedtsee und der abendliche Schiffskorso. Höhepunkte dürften das Konzert mit Mary Roos und die quietschbunte 80er-Jahre-Show "Ich will Spaß" mit Markus, Hubert Kah und Fräulein Menke sein.

Stadtpark am Schwedtsee/Am Röblinsee Fürstenberg, 7.7., 10 Uhr, Tel. 033093-322 54, Eintritt 5 Euro

Friedrichs Opernträume

Der Herrscher war der italienischen Oper verfallen, aber natürlich beließ es Friedrich II. nicht beim Nachspielen, er gab auch Werke in Auftrag. Und so stehen im Spiegelsaal des Schlosses Kompositionen seines Hofkapellmeisters Carl Heinrich Graun und des barocken Notensetzers Johann Adolph Hasse auf dem Programm - und natürlich auch Musik aus der Feder des Königs selbst. Die musikalische Leitung hat Claudia Eder.

Schloss Rheinsberg Mühlenstraße 1, Rheinsberg, 7.7., 19 Uhr, Tel. 033931-392 96, Karten 36 Euro

Der Große Sprung ins Nass

Einfach nur ins Wasser springen, dazu Blasmusik, Kinderprogramm, Bierstand, Grill und Eintopf, das wäre ja zu einfach. Tatsächlich versteht sich dieser Havelbadetag als Teil der Aktion "Big Jump Challenge", mit der Jugendliche für eine bessere Wasserqualität der Flüsse und Seen demonstrieren wollen. Und wie macht man das am wirkungsvollsten: Man springt massenhaft ins Wasser, möglichst elegant mit dem Kopf zuerst.

Havelufer Schmergow, 8.7., 11 Uhr, Tel. 033207-524 80, Eintritt frei

Der Tradition verpflichtet

Dass alte Handwerkstechniken nicht ausgestorben sind, wendische und sorbische Musik und Tänze besser sind als Allerweltspop, Köstlichkeiten aus der Gegend am leckersten schmecken und eine Tombola einfach dazu gehört, beweist der Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt.

Festplatz Am Hafen, Burg, 7./8.7., 11 Uhr, Tel. 035603-75 01 60, Eintritt frei