Kino

Abschied ins Eheleben

Die Trauzeugen: Der neue Film von "Priscilla"-Regisseur Stephan Elliott

Glaubt man dem Trend gegenwärtiger Filmkomödien, billigt die Gesellschaft am Tag vor einer Hochzeit das Ausleben ziemlich aller sonst nicht gesellschaftsfähigen Triebe - solange sie sich bis zum Ja-Wort wieder unter den Teppich kehren lassen. Dort fänden sich gekaufter Sex, Geldverschwendung, was Albernes mit Tieren und Körperausscheidungen - man kennt diese Zutaten aus US-Hits wie "Hangover", Sönke Wortmanns "Das Hochzeitsvideo", und auf der südlichen Halbkugel sieht's kaum anders aus.

In "Die Trauzeugen" fallen drei britische, mehr oder weniger überzeugte Junggesellen in Australien ein, widerwillig und mit Vorurteilen: "Den ganzen Tag Sonne und Bier - da wird man doch bescheuert!" Aber was tut man nicht alles, um seinen alten Freund David ins Eheleben verabschieden.

Der schon immer eher brave Vollwaise David hat sich im Urlaub in Mia verliebt und gleich einen Antrag gemacht - ohne zu ahnen, dass er nun in die Dynastie eines Schafe züchtenden australischen Spitzenpolitikers einheiratet. Zum Clash der Lebensabschnitte gesellt sich also der Clash der gesellschaftlichen Klassen und führt zu den Zoten und Verwicklungen einer das Genre nie wirklich bereichernden, weiteren Prä-Hochzeitskomödie. Dass Xavier Samuels (zuletzt in "Eclipse - Bis zum Abendrot" ) und Laura Bent ("Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte") sich zwar in ihrem Teenie-Appeal prima ergänzen, aber als Hochzeitspaar eher blass bleiben, wird durch den wunderbar gossigen Kris Marshall, als bekiffter Trauzeuge Tom, und Olivia Newton-John ausgeglichen. Die einst mit "Grease" zu Weltruhm gekommene Pop-Diseuse macht in ihrer Rolle der berauschten Brautmutter keine Gefangenen. Ansonsten könnte einem die Geschichte egal sein, wäre "Die Trauzeugen" nicht der neue Film von Stephan Elliott. Dem australischen Regisseur, der vor 18 Jahren mit "Priscilla - Königin der Wüste" eine der schönsten, schrillsten Komödien der neunziger Jahre vorlegte, ist nach internationalen Flops und einem beinahe tödlichen Skiunfall der Weg zur alten Form nur zu wünschen. Immerhin, der Trashpop der Village People wird in "Die Treuzeugen" in einer denkwürdigen Szene gehuldigt, so wie damals in "Priscilla".

Komödie: Australien 2011, 97 Min., von Stephan Elliott, mit Xavier Samuel, Kris Marshall, Laura Brent

++---