Die Höhepunkte des Wochenendes

Musical: Rock-Oper "Tommy" an der Friedrichstraße

19.05.: Mit dem Doppelalbum "Tommy" schuf die britische Rockband The Who 1969 ihrer erste Rockoper. Die Platte wurde zum Erfolg. Der Versuch, aus der Geschichte um den blinden, tauben und stummen Tommy Walker, der zum Flipper-Messias aufsteigt, ein Bühnenstück zu machen, scheiterte zunächst an der verquasten und sperrigen Story. Bis Who-Gitarrist Pete Townshend das Werk zusammen mit Broadway-Profi Des McAnuff in eine schlüssigere Form brachte. "Tommy" wurde 1993 zum Erfolg am Broadway, 1995 zum kommerziellen Flop in Offenbach. 2011 gab es eine Neuinszenierung am "English Theatre" in Frankfurt am Main. Diese Version weicht im Handlungsfaden erheblich von der Original-Broadway-Inszenierung ab. Und ist unter Regie von Ryan McBride im Admiralspalast zu Gast.

Admiralspalast Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 47 99 74 99, 20 Uhr, Karten kosten 32,90-78,90 Euro (bis 21.5.)