Wohin in Brandenburg

Goethe und Weidenkörbe

Flamenco in der Scheune

Der Freundeskreis Flamenco aus Potsdam bietet in der Paretzer Kulturscheune ein Konzert der besonderen Art: Im Rahmen der Paretzer Tanztage haben sich gleich drei Flamenco-Gruppen aus Brandenburg (Doble Vida, Unamezcia und Flamenco Variado) zusammengeschlossen, um zu musizieren und zu tanzen. Zudem werden die Besucher mit kleinen kulinarischen Leckereien verwöhnt.

Kulturscheune Werderdammstraße, Paretz (Havel), 18.5., 19 Uhr, Tel. 033 233 - 737 72, Eintritt 10, erm. 6 Euro

"Fast Faust" auf dem Schiff

Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust" ist Vorlage für die Komödie "Fast Faust", die auf dem Potsdamer Theaterschiff gespielt wird. Im Stück von Albert Frank sind lediglich zwei männliche Schauspieler zu erleben: Mario Neubert und Mathias Iffert. In nur 90 Minuten wird der klassische Stoff zur absoluten Lachnummer.

Theaterschiff Alte Fahrt, Potsdam, 18.5., 20 Uhr, Tel. 0331 - 280 01 00, Karten 15, erm. 8 Euro

Durch das alte Neuruppin

Erfahrene Ortskundige begleiten die Teilnehmer bei dieser Führung durch Neuruppin. Während Sehenswürdigkeiten wie das Geburtshaus Theodor Fontanes, die Klosterkirche, das Schinkel-Denkmal oder auch Knobelsdorffs Tempelgarten besichtigt werden, informiert der Stadtführer über die bewegte Geschichte der preußisch geprägten Stadt.

Bürgerbahnhof (Tourismus-Service), Karl-Marx-Str. 1, Neuruppin (Treffpunkt), 19.5., 10.30-12 Uhr, Tel. 033 91 - 454 60 , 5/3 Euro

Über Friedrichs Oderbruch

In einem Vortrag über das Oderbruch beschäftigt sich Historiker Reinhard Schmook mit der Trockenlegung und Kolonisation der Kulturlandschaft zu Zeiten Friedrichs des Großen. Nach 1753 siedelten sich hier in 40 neuen Dörfern Einwanderer unter anderem aus der Pfalz, Hessen, Frankreich und Österreich, an. Nach dem Vortrag führt der Referent die Zuhörer durch die Ausstellung "Friedrichs neue Untertanen".

Schloss Freienwalde (Teehäuschen) Rathenaustr. 3, Bad Freienwalde 19.5., 19 Uhr, Tel. 033 44 - 34 07, Eintritt 5 Euro

Bei den Kunsthandwerkern

Beim Tag der offenen Tür im Korbmachermuseum Buschdorf zeigt Meisterin Thea Müller, wie mit Weiden geflochten wird und Stühle restauriert werden. Darüber hinaus können die Besucher alles über den Anbau und die Pflege von Weiden erfahren. Im Museum können dann Meisterwerke dieses Handwerks von Körben, Koffern und Kinderwagen bis hin zu Fischreusen bewundert werden.

Korbmachermuseum Zechin-Buschdorf, 20.5., ab 13 Uhr, Infos: Tel. 033 46 - 849 808, Eintritt 2 Euro

Cassapietra singt Liebeslieder

Björn Cassapietra stellt in Templin sein neues Album "Celtic Prayer" vor. Darauf singt der in Genua geborene Tenor Liebeslieder aus aller Welt. Musikalisch begleitet wird Cassapietra bei dem auf mehr als zwei Sunden angesetzten Auftritt in der Templiner Kirche von der Schweizer Konzertpianistin Sibylle Briner. Im Anschluss an das Konzert bittet der Tenor zu einer Autogrammstunde.

St. Marien-Magdalenen-Kirche Röddeliner Straße, Templin, 20.5., 19.30 Uhr, Tel. 039 84 - 833 952, Karten 30,85 Euro