Trus Top-Tipp

Irre Iren

Spreeradio-Moderator Jochen Trus empfiehlt The Minutes

Zum Anschauen: Dublin ist nicht nur die Geburtsstadt einer der weltgrößten Bands, nämlich U2, in Dublin steht auch das Stammhaus der Brauerei, von dem aus das samtige Guinness, auch die "schwarze Muttermilch der Iren" genannt, seinen Siegeszug um die Welt antrat. Und natürlich sind auch Poeten-Dandy Oscar Wilde oder Literaturnobelpreis-Träger Samuel Beckett berühmte Söhne der Hauptstadt der Republik Irland. Dublin hat außerdem eine sehr interessante Kultur- und Musikszene, heute Abend nun kommt eine Drei-Mann-Combo nach Berlin, die dort zu den angesagten Lokalmatadoren gehört. The Minutes spielen ihre höchst eigene Mischung aus Rock, Garagensound und dem guten, alten Blues im Comet Club in Kreuzberg.

Zum Anhören: Erst letzten Mai kam das Debütalbum von The Minutes heraus, obwohl die Band bereits seit 2006 besteht. Verzerrte Gitarren, verhallter Gesang, donnernde, treibende Drums und gepflegte Rückkopplungen instrumentieren erstaunlich wiedererkennbare Songs mit Hooklines, die nicht wieder aus dem Kopf wollen. Klavier und Streicher verbreitern ihren Sound, der sich zwischen den White Stripes und den Black Keys ansiedelt. Auf "Marcata" schaffen The Minutes zwölf Songs in 35 Gesamtminuten. Ihr roher, kraftvoller Rock'n'Roll ist ein Geheimtipp.

Weitere Tipps des beliebten Moderators bekommen Sie bei "Jochen Trus am Morgen" auf 105'5 Spreeradio