Die Höhepunkte der Woche

Klassik: Klavierabend mit Ivo Pogorelich in Mitte

27.03.: Er ist nicht immer ein Freund der unbedingten Werktreue. Der Pianist Ivo Pogorelich hat mit seinem Spiel die Puristen entsetzt und die Genießer beglückt. Für die große Martha Argerich war er schlicht ein Genie. Er geht bei seinen Interpretationen bis an die Grenze des Möglichen, und mitunter auch darüber hinaus. Nun ist Ivo Pogorelich in der Reihe "Pianissimo" zu Gast im Konzerthaus. Auf dem Programm stehen die Sonate Nr. 2 b-Moll op. 35 und die Nocturne c-Moll op. 48/1 von Frédéric Chopin sowie der Mephisto-Walzer und die Sonate h-Moll von Franz Liszt.

Konzerthaus Gendarmenmarkt, Mitte, Tel. 826 47 27, 20 Uhr, Karten kosten 30-50 Euro