Wohin in Brandenburg

Schlittenhunde am Frauensee

Bandoneon-Leidenschaft

Zwei leidenschaftliche Liebhaber der Tangomusik Astor Piazzollas treffen da am Freitag unter dem Motto "Passion Bandoneon" zusammen. Der als einer der besten Bandoneonspieler geltende Per Arne Glorvigen spielt mit dem großen Cellisten Nicolas Altstaedt. Neben Piazzollas Musik erklingen auch Werke von Johann Sebastian Bach sowie Neukompositionen für Cello und Bandoneon aus der Feder von Glorvigen.

Nikolaisaal Wilhelm-Staab-Straße 10-11, 14467 Potsdam, 9.3., 20 Uhr, Tel. 0331/288 880, 15 Euro

Japanisches Whiskytasting

Kenner schätzen japanischen Whisky. Beim Tasting am Freitag verkosten die Teilnehmer einige interessante Sorten und heben Aromen wie Honig, Salz, Lakritze oder Torf hervor. Außerdem erfahren sie noch einiges über die Unterschiede und Parallelen zu den schottischen Pendants. Dazu wird ein sechsgängiges Menu mit japanischen Spezialitäten gerecht.

Kyritzer Landhotel & Restaurant Heine Pritzwalker Straße 40, 16866 Kyritz, 9.3., 19 Uhr, Anmeldung Tel. 033971/71 512, 79 Euro

Lesung mit Iris Berben

Iris Berben ist nicht nur eine berühmte Schauspielerin, sondern auch eine engagierte Kämpferin gegen Rechtsradikalismus und Rassismus. Auf Schloss Neuhardenberg liest sie aus Marguerite Duras' "Der Schmerz", worin die Autorin schildert, wie ihr Mann 1945 als gebrochenes Wesen aus dem KZ nach Paris zurückkehrt.

Schloss Neuhardenberg, Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg, 10.3., 17 Uhr, Tel. 033476/600 750, 15 Euro

Wagenrennen

Mit Schlittenhunden assoziieren die meisten die eisigen Weiten Alaskas. Am Wochenende kommt dieses Alaska-Gefühl auch am Frauensee auf, wenn beim 17. Brandenburger Schlittenhunde- und Schlittenhundewagenrennen Gespanne mit bis zu 14 Hunden starten. Mehr als 500 Tiere nehmen teil. Zuschauer werden gebeten, keine eigenen Hunde mitzubringen.

KiEZ Weg zum Frauensee 1, 15754 Heidesee OT Gräbendorf, 10./11.3., ab 9 Uhr, Tel. 033 768/98 910, Eintritt frei

Die Geschichte des Tees

Die Chinesen haben die Teekultur entwickelt. Dazu stellten sie auch das passende Porzellan her. Und europäische Herrscher der frühen Neuzeit fanden großen Gefallen an diesem heißen Aufgussgetränk, das sich nach Preissenkungen allgemein durchsetzte. Drei Experten zeigen am Sonntag bei einer Tasse Tee eine echte Teepflanze und berichten über die Geschichte des Tees.

Botanischer Garten, Schaugewächshäuser Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, 11.3., 15 Uhr, Anmeldung Tel. 0331/977 19 52, 6 Euro

Wo Exoten überwintern

Palmen, Agaven, Lorbeer- und Orangenbäumchen überwintern gut geschützt in den Orangerien, die die preußischen Könige eigens dazu errichten ließen. Bei einer Führung durch die eindrucksvolle Pflanzenhalle erfahren die Teilnehmer einiges über exotische Gewächse sowie über verschiedene Heizsysteme, die teilweise heute noch genutzt werden.

Sanssouci, Orangerie An der Orangerie 3-5, 14469 Potsdam, 11.3., 10.30 Uhr, Tel. 0331/969 42 00, 10 Euro