Arnos Woche

Im Club mit Otto

Das war ein ereignisreiches Wochenende. Ein neuer Bundespräsident, Joachim Gauck, ein neuer "Wetten, dass...?"-Moderator, Markus Lanz, und ein neuer Hertha-Trainer, Otto Rehhagel.

Ich hatte Besuch von einem Freund aus Bochum und war mit ihm am Sonntag zum Essen im China-Club, hinter dem Hotel Adlon in Mitte. Wir waren kurz weg von unserem Tisch, an der Bar, unterhielten uns über das Spiel von Hertha BSC gegen Borussia Dortmund und die Neuverpflichtung von Otto Rehhagel als Trainer. Die erste Pressekonferenz mit Rehhagel fand am gleichen Nachmittag statt.

Als wir zurück ins Restaurant kamen, hatten am Nachbartisch drei Herren Platz genommen: Otto Rehhagel, Manager Michael Preetz und der Hertha-Präsident Werner Gegenbauer - wenn man vom Teufel spricht.

Ich war wirklich überrascht, wie fit Otto aussieht, jedenfalls nicht wie ein 73-Jähriger. Später an der Bar kamen wir kurz ins Gespräch. Rehhagel bemerkte scherzhaft: "Der Trainer trinkt nur Wasser - morgen geht's los", und hielt sein volles Wasserglas hoch.

Es war eine kurze Begegnung mit einem Mann, der mich beeindruckt hat, genau wie sein lockeres und sympathisches Verhalten bei der ersten Pressekonferenz am Sonntagnachmittag. Oft werden wir Rehhagel in Berlin außerhalb des Fußballplatzes wohl nicht zu Gesicht bekommen. Das klang auch bei seinem Auftritt vor den Journalisten an: Die Stadt möge ja bestimmt viel zu bieten haben. Aber: "Ich bin hier auf der Geschäftsstelle oder auf dem Fußballplatz, dann fahre ich in mein Hotel und vielleicht gehe ich mal ins Café - das sind die vier Dinge, die ich machen werde", sagte der Trainer.

Zwölf Spieltage hat Otto Rehhagel nur noch, um die Hertha vom direkten Wiederabstieg zu retten. Ich wünsche ihm viel Erfolg.

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von "Arno und die Morgencrew" (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr)