Die Höhepunkte des Wochenendes

Klassiker: Simple Minds im Admiralspalast

19.02.: Sie waren lange ein bisschen die schottische Variante von U2. Als die Iren mit "Sunday Bloody Sunday" den Nordirland-Konflikt thematisiert hatten, schickten die Simple Minds ein paar Jahre später "Belfast Child" hinterher. Das Stück wurde 1989 zum Nummer-Eins-Hit und schaffte es bis zum Soundtrack für eine deutsche Bierwerbung, die den "Tatort" sponsert. Seit 30 Jahren sind die Simple Minds um Sänger Jim Kerr aktiv. Nun gehen sie auf eine Tournee, bei der sie ausschließlich Songs ihrer ersten Platten "Life In A Day" (1979), "Real To Real Cacophony" (1979), "Empires and Dance" (1980) und "Sons and Fascination/Sister Feelings Call" (1981) spielen werden - fünf von jedem Album. Das einzige Deutschlandkonzert findet in Berlin statt.

Admiralspalast Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 47 99 74 99, 20 Uhr, 55 Euro