Trus Top-Tipp

Vier gewinnt?

Spreeradio-Moderator Jochen Trus empfiehlt The Rifles

Zum Anschauen: Was haben die beiden populärsten Bands der Musikgeschichte, nämlich die Beatles und die Rolling Stones, gemeinsam mit ihren Zeitgenossen wie The Who, aber auch mit aktuellen Bands wie den Rockern von Kasabian oder dem neusten Indie-Popwunder Veronica Falls? Genau! Sie stammen alle aus England und sind alle zu viert! Warum sind eigentlich immer erst vier fantastisch? Gruppentarif in der englischen U-Bahn zum Probenraum? Verteilung der Groupies auf acht Schultern? Ich will Ihnen weitere krude Erklärungsversuche ersparen, sondern darauf hinweisen, dass The Rifles, eine - Sie ahnen es bereits - vierköpfige Indie-Rockband aus London, am Donnerstagabend im Kesselhaus der Kulturbrauerei spielt.

Zum Anhören: Das Schlagzeug donnert los, der Bass dampft hinterher, die Rhythmus-Gitarre schnitzt den schönen Rahmen des Titels, bevor die Lead-Gitarre hineinsägt und der Workingclass-Gesang lospöbelt. Klar haben wir das schon tausendmal gehört. Na und? Es gibt immer wieder englische Bands, deren eingängiger Gitarrenrock einen glauben lässt, dass es wenig Besseres gibt. "The Great Escape" heißt ihr durchaus gelungenes Album von 2009, es klingt nach roten Backsteinfassaden und wurde hochgelobt unter anderem vom Paten des Britpop, Paul Weller.

Weitere Tipps des beliebten Moderators bekommen Sie bei "Jochen Trus am Morgen" auf 105'5 Spreeradio