Unter 20 Euro

Ein Italiener mit Wein und Charme auf Türkisch

Die Begeisterung des türkischen Service-Mannes im italienischen Limayra steckt an: Die Türkei hat gute Weine.

Nur gibt es die Rebsäfte aus Anatolien nur flaschenweise. Das sprengt den Etat, ansonsten wären Preise ab 20 Euro völlig vertretbar. Um Wein soll es dennoch gehen, schließlich ist das ein Weinrestaurant. An einer der Holztafeln wird der Wein des Tages, ein Malbeq, das 0,2-Liter-Glas für 5,50 Euro angeboten. Er kommt leicht gekühlt.

Als Einstieg soll es eine Käseauswahl sein, die kleine, um noch Platz im Magen zu lassen. Auch wenn es heißt, Käse schließt den Magen - damit anzufangen, um den Wein zu genießen, ist durchaus die richtige Entscheidung gewesen. Der Weinkellner, der auch schon im Restaurant Gabriele im Hotel Adlon gearbeitet hat, und sein Kollege sind äußerst freundlich. Sie kümmern sich um jeden Gast, erklären alles und machen Witze, als sie eine Portion Oliven auf den Tisch stellen. Ein Käse-Trio, Peccorino, Parmesan und ein italienischer Weichkäse werden serviert.

Hier darf man etwas in sich reingrinsen: Ein Italiener hätte wahrscheinlich nicht versucht, den Käse in 0,5 mal 0,5 Zentimeter kantige Stücken zu schneiden, sondern wäre großzügiger zu Werke gegangen. Aus den Tagesgerichten, darunter Fischsuppe, Tagliatelle mit Lachs und Linguine mit Pesto, fällt die Wahl auf Canelloni mit Spinat und Schafskäse. Die Küche macht ihre Sache gut. In der Porzellan-Backform, die auch Servierschüssel ist, rollt sich frischer Spinat in einer heißen Pasta-Teighülle.

Das umgebende Tomatensößchen dampft nicht nur heiß, sondern zeigt mit seiner feinen Säure, dass es hausgemacht ist. Beim nächsten Mal, wenn der Wein der Türkei erkundet wird, kommt der Käse dann nach der Pasta. Dann in der Hoffnung auf etwas größere Portionierung, sozusagen als Grundlage für den Flaschen-Verzehr.

Limayra, Maaßenstraße 11, Schöneberg, tägl. 11-30-1 Uhr, Tel. 81 03 11 15, www.limayra.de

Bewertung

Geschmack ****

Ambiente ****

Service ****

Preis/Leistung ****

Gesamt ****

Höchstwertung: *****