Arnos Woche

Die Winterbilder

Allen, die meine Kolumne regelmäßig lesen, wird zwangsläufig auffallen, dass ich im Bezug auf die Dekoration unseres Hauses ein Rad ab habe. Normalerweise bekommt das ja keiner mit, aber wenn man gezwungen ist, jede Woche ein neues Thema für eine Kolumne zu finden, kommt man automatisch auf die Themen, die man für sich behalten sollte.

Lange Rede kurzer Sinn, es ist Winter. Der kommt, obwohl die meisten Menschen, die ich kenne, ihn nicht besonders mögen, jedes Jahr wieder. Bei mir ist der Winter nicht abhängig von einem Datum im Kalender, sondern von meiner Stimmung. Jedes Jahr im November werde ich melancholisch, nachdenklich, ein wenig depressiv und dann - hänge ich Bilder um. Ja, ich hänge unsere Bilder zu Hause um. Die Frühlings- und Sommerbilder kommen weg und werden durch die Winterkollektion ersetzt.

Ich habe über die Jahre so viele schöne Winterbilder gefunden, gekauft und gesammelt, die ich aber alle im Frühling und Sommer nicht sehen möchte. Der zugefrorene See, der karge Winterwald, alte schwarz-weiß Fotos mit Wintermotiven, die Kinder beim Schlittenfahren, der Weihnachtsmann auf der 5th Avenue in New York. All diese wunderschönen Winterbilder kommen nun aus dem Keller, die Frühlings- und Sommermotive wandern in den Keller und das Haus wird winterlich.

Das macht zwar meine Stimmung nicht unbedingt besser und unsere Freunde, die zu Besuch kommen, denken, der Typ ist doch nicht ganz klar in der Birne, aber mich macht es glücklich. Ich bin beim Umhängen einen Nachmittag lang von meinen Winterdepressionen abgelenkt und freue mich schon auf den Frühling, wenn der Winter wieder in den Keller verschwindet.

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von "Arno und die Morgencrew" (Montag bis Freitag von 5 bis 10 Uhr)