Clubcheck

Prinz Charles im Acid-Rausch

Hinter dem Namen Killekill verbirgt sich ein Label für Elektrotracks der anspruchsvolleren Art. Am Freitag feiert es im Suicide Circus an der Revaler Straße 99 in Friedrichshain die Albumveröffentlichung von Lakker aus Irland.

Und als ob das nicht reichen würde, ist Stargast James T. Cotton hinzugeladen, DJ aus Detroit und wahrlich eine Acid-Legende. Absolut empfehlenswert. Los geht's um 23 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro.

In Kreuzberg startet am Sonnabend ein ganzer Tag voll Ladypower. Im Prinz Charles an der Prinzenstraße 85f reicht sich unter dem Motto "Support your local DJanes" ab 22 Uhr eine DJane nach der anderen die Plattenarme zu, darunter die Zirkuszofen, Sarah Adorable und Bloody Mary. Der lange Tag kostet lediglich zehn Euro aber auch viel Ausdauer.

Get Ready! Der Grüne Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz startet am Sonnabend eine Partyreihe mit unmissverständlichem Titel. DJs Benni & Mike Moran verfolgen eine ebenso traditionelle wie wirkungsvolle Strategie, um die Tanzfläche zu füllen: Sie verlassen sich auf die Überzeugungskraft beliebter Evergreens, Schlager und Megahits. Ab 23.30 Uhr, Eintritt sechs Euro.

( blo )