Das Beste am Montag

Theater: Peschels "Sein oder Nichtsein" in Mitte

19:30: Seine ersten Inszenierungen realisierte Schauspieler Milan Peschel ("Jud Süß - Film ohne Gewissen", "Halt auf freier Strecke") im Theater an der Parkaue. Inzwischen führt er auch am Maxim Gorki Theater Regie. Seine Version des Nick-Whitby-Stückes "Sein oder Nichtsein", das nach dem legendären Film von Ernst Lubitsch entstand, ist ein Hit. Die Komödie (Drehbuch Edwin Justus Mayer und Melchior Lengyel) entstand in Koproduktion mit dem Krakauer Stary Teatr. Sehr sehenswert.

Maxim Gorki Theater Am Festungsgraben 2, Mitte, Tel. 20221 115, gorki.de, Karten 10 bis 34 Euro