Kleine Entdeckungen

Zauberspruch auf Zeit

Was Wim Wenders auf dem Foto in Händen hält, ist kostbar: Es ist einer der ältesten Drucke, wenn nicht sogar der älteste Druck der Welt.

Zu sehen ist er dort, wo Wenders dem "Himmel über Berlin" ganz nahe ist: in der Staatsbibliothek von Berlin. Wenders und die Fotografin Bettina Flitner ließen aber ein Faksimile in der Luft flattern. Das echte Papier stammt aus Japan und hat eine ganz besondere Aura: Das Hyakumanto Darani ist ein buddhistischer Zauberspruch. Es wurde zwischen 764 und 770 n. Chr. hergestellt. Das Papierröllchen zeigt sechs Beschwörungsformeln aus einem Sanskrittext, aber nicht in "Devanagari", der altindischen "Schrift der Götter", sondern in chinesischer Transkription. Aufbewahrt wird dieses Unikat in einer Miniaturpagode aus Zypressenholz. Am Donnerstag, den 15. Dezember, um 14 Uhr - und nur dann - zeigt Japan-Experte Christian Dunkel in der Staatsbibliothek an der Potsdamer Straße 33 den Original-Druck: mit Mundschutz und Latexhandschuhen. Sein Vortrag ist Teil des Programms "Schätze der Staatsbibliothek", in dem 24 Prominente mit einem Stück aus der Sammlung abgebildet sind. Die Schau endet am 30. Dezember. Ohne jeden Hokuspokus und doch ganz zauberhaft.