Donnerstag: Musik

King of Cool: Bryan Ferry

Als er vor wenigen Tagen von der Königin zum Commander of the Order of the British Empire ernannt wurde, wird selbst dem King of Cool recht warm ums Herz geworden sein.

Die kleine Zeremonie im Buckingham Palace dürfte auch ganz nach seinem Geschmack gewesen sein, schließlich steht Bryan Ferry wie kaum ein zweiter in der Pop-Musik für die Welt des Glamours. Mit seiner letzten Platte "Olympia", deren Cover Kate Moss ziert, nimmt der stets wie aus dem Ei gepellte Dandy Bezug auf Édouard Manets Skandalgemälde. Ferry spielt virtuos mit Mode, Kunst und Musikgeschichte. Das Ergebnis ist stets prickelnd, glitzernd, unverschämt gut.

Musik: Admiralspalast , 21.30 Uhr, Einlass 21 Uhr, Tel. 47 99 74 99