Trus Top-Tipp

Bei ihr hat es "Klick" gemacht

Spreeradio-Moderator Jochen Trus empfiehlt Kina Grannis

Zum Anschauen: Von Null auf 40 Millionen schnellten die Internet-Klicks, als die damals 22jährige Kina Grannis Videos ins Netz stellte, die sie 2007 im Haus ihrer Eltern in Kalifornien beim Singen zur Gitarre zeigten. Diese "very low budget"-Videos waren die Eintrittskarte für den Talent-Wettbewerb "Dorito crash the Super Bowl", bei dem sie einen TV-Auftritt während des Super Bowls gewann. So durfte sie ihren Titel "Message from your heart" während des größten Sportspektakels der Welt vor geschätzten 150 Millionen Zuschauern zum Besten geben! So funktioniert Karriere heute, jahrelanges Fingerwundspielen und schmutzige Clubs war gestern. Wer die junge Lady live sehen will - Freitagabend im Lido.

Zum Anhören: Kina Grannis ist nicht nur ganz schön hübsch, sie ist derzeit auch der weibliche Shootingstar der amerikanischen Singer/Songwriter-Szene. Ihre Songs klingen meist verträumt, balladesk, insgesamt wie die Autobahnraststätte, an der sich die Tourbusse von Nora Jones und Jewel begegnen. Bei der Veröffentlichung ihrer Musik bleibt sie übrigens dem Medium treu, das ihre Karriere ermöglichte. Einen Plattendeal lehnte sie vorerst ab, ihr Album "Stairwells" veröffentlichte sie im vergangenen Jahr auf ihrer Homepage www.kinagrannis.com .

Weitere Tipps des beliebten Moderators bekommen Sie bei "Jochen Trus am Morgen" auf 105'5 Spreeradio