Clubcheck

Bowie und Iggy im SO36

Es wäre vorteilhaft, wenn die Betreiber des Icon in Prenzlauer Berg am Freitagabend die Tanzfläche erweitern könnten.

Der wunderbare DJ Luke Vibert tritt in dieser Nacht an die Plattenteller und sicherlich wird da kaum ein Gast still stehen. Der britische Musiker, der 1989 sein Debütwerk veröffentlicht hat, wird House mit Acid-Beats, Elektro mit Funkeinflüssen und schönen Drum'n'Bass ab 23.30 Uhr durch das Icon, Cantianstr. 15, jagen. Mal horchen, was er Neues mitbringt.

In der Panoramabar im Berghain, Am Wriezener Bahnhof in Friedrichshain, sorgt in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag eine weitere Altmeisterin der elektronischen Musik für Stimmung: Monika Kruse, die mittlerweile Techno in Clubs auf der ganzen Welt auflegt, spielt mal wieder in ihrer Heimatstadt Berlin. Start ist um Mitternacht.

Rockiger geht es am Sonnabend im SO36 an der Oranienstraße zu, wenn der Kreuzberger Club um 23 Uhr seine Pforten zur "Ich bin ein Berliner"-Party öffnet. In der Nacht läuft Musik von Iggy Pop, David Bowie und anderen Rockstars, die irgendwann mal in Berlin gelebt haben. Netter Einfall. Dazu gibt es live trashigen Elektropunk von Team Plastique, The Prostitutes und Echokrank.