Tempelhof

Kurt Gerron

Kurt Gerron war Schauspieler und Entertainer im Berlin der 20er-Jahre, er interpretierte als erster den "Mackie-Messer-Song" - und er wurde 1943 nach Theresienstadt deportiert.

Dort gründete er sein Kabarett "Karussell". 1944 wurde er in Auschwitz ermordet. Die Regisseurin Ilona Ziok hat den Film "Kurt Gerrons Karussell" über ihn gedreht, er wird heute aufgeführt.

Im Literaturhaus liest man am 11. November aus Charles Levinskys Roman "Gerron" (20 Uhr).

Ufa-Fabrik, Viktoriastr. 10-18, Tel. 75 50 30. Am 13. Nov., 19 Uhr